Schriftgröße: |
Suche

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Bestandteile unserer Nahrung, die nicht von den Verdauungsenzymen des Körpers angegriffen werden. Sie werden, sofern kein Abbau durch Darmbakterien im Dickdarm stattfindet, ungenutzt aus dem Körper ausgeschieden.

Grundsätzlich kommen Ballaststoffe nur in pflanzlichen Nahrungsmitteln vor. In Pflanzen finden Sie sich meist in der Zellwand, wo sie stabilisieren und Halt geben. Der Ballaststoffgehalt ist dabei je nach Pflanzenart und -bestandteil, Alter und Wachstumsbedingungen der Pflanze unterschiedlich.

Eingeteilt werden die Ballaststoffe in unlösliche (Cellulose, Hemicellulose und Lignin) und lösliche Ballaststoffe (Pektin).

Wirkung der Ballaststoffe:

  • Wird ballaststoffreiche Nahrung gut und lange gekaut, so wird dadurch die Produktion von Magensäure und Pepsin angeregt. Folge der länger anhaltenden Magenfüllung ist ein dauerhafteres Sättigungsgefühl.
  • Überschüssige Magensäure wird neutralisiert.
  • Ballaststoffe dienen als Füll- bzw. Quellstoffe und fördern so den Stuhlgang; sie "fordern" gewissermaßen die Verdauungsorgane.
  • Speziell lösliche Ballaststoffe können die Resorption von Kohlenhydraten verzögern, was verschiedene Prozesse auslöst, in deren Folge es zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels kommt.
  • Durch Ballaststoffe wird der Speichel alkalisch, kann so saure Nahrung neutralisieren und sauren Stoffwechselprodukten der Mundbakterien entgegenwirken.
  • Ballaststoffe nehmen Wasser auf, was den Stuhl feuchter macht und den Darmbakterien günstigere Wachstumsbedingungen bietet.
  • Senkung des Cholesterinspiegels durch pflanzliche Nahrung und verschiedene körpereigene Prozesse

Ist die Ernährung zu ballaststoffreich, können Blähungen oder eine verminderte Aufnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen die Folge sein.

Der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Richtwert für die tägliche Zufuhr von Ballaststoffen liegt bei mindestens 30 g.

Reich an Ballaststoffen sind vor allem Getreideerzeugnisse, insbesondere Vollkornbrot.

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do: 8.00 - 19.00 Uhr
Mi, Fr: 8.00 - 18.30 Uhr
Sa geschlossen


Unsere Partner-Apotheken sind auch Samstags für Sie da.

Telefonnummer

030 93 95 2030

Freecallnummer

0800 30 11 970