Schriftgröße: |
Suche

Kopfgneis und Milchschorf

Kopfgneis wird häufig fälschlicherweise auch als Milchschorf bezeichnet. Doch Kopfgneis und Milchschorf sind unterschiedliche Erkrankungen.

Kopfgneis (Auch Seborrhoisches Ekzem oder Seborrhoische Dermatitis oder Morbus Unna)

ist eine leichte Form der seborrhoischen (d.h. talgartigen oder fettigen) Dermatitis.
Es handelt sich um gelblich-fettige und leicht ranzig riechende Schuppen. Hierbei ist die Kopfhaut ist nicht gerötet oder entzündet. Der Kopfgneis bildet sich meist innerhalb der ersten Lebenswochen und verschwindet in der Regel nach dem dritten Lebensmonat. Nur bei wenigen Kindern hält er sich bis zum Schulalter.
Gneis kann auch an den Augenbrauen, Ohren, Halsbeuge, Achseln, Leisten und in der Windelregion auftreten. Die genaue Ursache ist nicht bekannt.

Milchschorf

ist eine leichte Entzündung der Kopfhaut (ein atopisches Ekzem), die meist eine frühe Form der Neurodermitis ist.
Milchschorf erkennt man an den relativ harten Schuppen und Krusten sowie an der Rötung. Er juckt und macht unruhig. Milchschorf befällt in den meisten Fällen auch die Wangen sowie die Streckseiten der Arme und Beine - aber nicht den Windelbereich. Die Neigung zu Milchschorf und später Neurodermitis ist angeboren.

Behandlung

Generell gilt die richtige Hautpflege ist sehr wichtig.  Zum Baden verwenden Sie rückfettende Badezusätze ohne Duft- und Konservierungsmittel. Konsultieren Sie am besten den Apotheker. Denken Sie auch an regelmäßiges Eincremen mit dermatologisch geeinigten Mitteln.
Kratzen Sie die Schuppen nicht ab. Sie haften fest an der Haut, und es kann zu Verletzungen kommen.
Bei Kopfgneis können Sie die Kopfhaut mit Olivenöl massieren und über mehre Stunden einwirken lassen. Anschließend waschen Sie mit mildem Shampoo und entfernen mit einer weichen Bürste die Schuppen.
Bei Milchschorf empfehlen wir Ihnen feuchte Kompressen und Pflegecremes mit Nachtkerzensamenöl. Besprechen Sie die Beschwerden Ihres Kindes in jedem Fall mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Kinderärztin.

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8.00 bis 20.00 Uhr
Sa: 9.00 bis 14.00 Uhr

Telefonnummer

030 93 95 2000