10 Tipps zum häuslichen Umgang mit Arzneimitteln

Passend zum Welttag der Patientensicherheit möchten wir Ihnen gern 10 Tipps im häuslichen Umgang mit Arzneimitteln des Aktionsbündnisses für Patientensicherheit vorstellen. Denn mal Hand auf's Herz: wann haben Sie das letzte Mal Ihre Hausapotheke überprüft? Wie lagert man Arzneimittel am besten? Und wussten Sie, dass es Tabletten gibt, die nur eine Schmuckkerbe besitzen und gar nicht zum Teilen geeignet sind? 

Die folgenden zehn Punkte zeigen wichtige, allgemein gültige Aspekte zur Lagerung und Handhabung Ihrer Arzneimittel auf. Gern können Sie sich jederzeit an uns wenden, wenn Sie unsicher sind oder Fragen haben: unser Team ist gern für Sie da.

1) Die Arzneimittel sollten möglichst alle zusammen aufbewahrt werden. Am besten geeignet sind dafür Orte, die trocken, kindersicher und normaltemeperiert sind (optimalerweise unter 25 Grad Celsius). Bitte vermeiden sie feuchte Räume und direkte Wärme- oder Sonneneinstrahlung. Zudem gibt es Ausnahmen, wo die Arzneimittel gekühlt werden müssen - ob diese Ausnahmen auf Ihre Medikamente zutreffen, können wir Ihnen gern beantworten.

2) Arzneimittel sollten so gelagert werden, dass die Gefährdung von anderen Menschen (beispielsweise Kinder) ausgeschlossen ist.

3) Bewahren Sie die Arzneimittel am besten in der entsprechenden Packung mit jeweiligem Beipackzettel auf. Sollte dieser verloren gegangen sein, können wir uns gern um Ersatz kümmern.

4) Nehmen Sie nur jene Arzneimittel ein, die auch für Sie bestimmt sind. Bitte geben Sie keine Arzneimittel an andere Personen weiter.

5) Stellen Sie sicher, dass Sie für Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, einen Einnahmeplan besitzen.

6) Leben Sie in einem Haushalt mit mehr als einer Person, die Arzneimittel einnehmen müssen, so schreiben Sie am besten den Namen der Person, für die das Medikament bestimmt ist, auf die Arzneimittelpackung.

7) Bestimmte Arzneimittel wie Augentropfen, Lösungen oder Säfte sind nach Anbruch nur noch begrenzt verwendbar. Lesen Sie sich daher die Packungsbeilage gut durch und notieren Sie auf der Packung das Datum, an dem Sie das Arzneimittel geöffnet haben.

8) Einige Tabletten müssen vor der Einnahme geteilt werden. Gern erläutern und zeigen wir Ihnen die richtige Technik zum Teilen von Tabletten. Aber Vorsicht: nicht jede Tablette ist zum Teilen geeignet. Manchmal handelt es sich nur um eine Schmuckkerbe. Generell gilt: je weniger Tabletten geteilt werden müssen, umso besser ist es. Besprechen Sie gern Möglichkeiten mit uns. Bitte entsorgen Sie halbe Tabletten und heben diese nicht lose in der Verpackung auf.

9) Für die Vorbereitung eines Wochenbedarfs eignen sich Dosetten. Es gibt jedoch auch Arzneimittel, die sich - z.B. durch eine Lichtempfindlichkeit - nicht dafür eignen. Bei Bedarf können Sie uns jederzeit ansprechen.

10) Bitte entsorgen Sie abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente nicht in der Toilette oder im Abfluss. Eine Entsorgung sollte immer sachgerecht erfolgen. Hinweise finden Sie unter: www.arzneimittelentsorgung.de

Diese und weitere wertvolle Hinweise zum Thema Patientensicherheit finden Sie auf der Homepage des Aktionsbündnis Patientensicherheit. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, so sind wir jederzeit für Sie da! #gemeinsamgesund

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.